ALSTERLOGE@Google

26.11.15

Mehr Frauen in Führung zu bringen ist längst ökonomische Notwenigkeit. Trotzdem bestehen weiterhin ungleiche Karrierechancen, obwohl Frauen als globale Bildungsgewinner gelten. Woraus resultiert dieses Ungleichgewicht? Verlangt der Arbeitsmarkt nach Führungskräften, die sich lautstark positionieren und resultiert daraus ein Nachteil für weibliche Talente? Hier ein ausführlicher Bericht zur ALSTERLOGE@Google von She works!