You are a Human Resource mit Karen- wer ist das eigentlich?

Wer bist Du?

Eine 1,76m große blonde Frau, Anfang 30 (habe gehört man nennt sein genaues Alter nicht mehr), die an der Ostsee groß geworden ist und als Fischkopp dem Norden treu bleibt (Auslandsausreißer bis 6 Monate zählen nicht). Demnach geize ich als Fischkopp auch nicht mit trockenem Humor und einer Brise Direktheit, mag kein Tüddelkram und liebe Lakritze.

Was ist Dein Job?

Mein Job ist die tägliche Beratung von Fach- und Führungskräfte zu personalrelevanten Prozessen und Steuerung der operativen Umsetzung – das ist eine knappe Beschreibung des Jobs des HR Business Partners. Weiter treibe ich unterschiedlichste Projekte auf Kira hält einen Vortrageuropäischer Ebene voran, denn auf Europa liegt mein Tätigkeitsfokus. Merkbaren Mehrwert zu stiften und einen Unterschied zu machen, das sind meine täglichen Treiber.

Wie läuft ein typischer Tag bei Dir ab?

Den gibt es nicht – jeder Tag gestaltet sich anders. Eine feste Größe sind meine Jour Fixes mit den Managern, Interviewtermine oder auch Projektmeetings.

Was machst Du, wenn Du nicht arbeitest?

Ich reise unheimlich gern, erlebe andere Kulturen und tauche ab (in die Unterwasserwelt). Ich habe aber auch mal gehört, dass man Urlaubselemente in seinen Alltag integrieren sollte. Das versuche ich durch Auszeiten an der Ostsee (Idealbild: Strandkorbsession mit Decke, Buch und wahlweise Freund oder Hund ;)), Yogasessions, lustige (Wein-)Abende mit Freunden oder wonach mir gerad der Kopf steht. Neue Dinge zu erleben und auszuprobieren – das mag ich sowohl bei der Arbeit als auch in der Freizeit (der Goldschmiedekurs ist bereits gebucht).

Was würdest Du tun, wenn es Deinen Job nicht geben würde?

…die Unterwasserwelt wissenschaftlich erforschen – ich denke ich hätte ansonsten eine Meerganz andere Richtung eingeschlagen und hätte mich für die Meeresbiologie entschieden. Aber ein Konzern ist auch wie ein Meer: es gibt große und kleine Fische und eine stetige Strömung.

Was befindet sich auf Deinem Schreibtisch?

Papier (das papierlose Büro ist bei mir noch nicht angekommen), Headset (natürlich selten auf der Station), Laptop (Überraschung), Labello(s), Handcreme und Stifte.

Und was ist in Deinen Schreibtischschubladen?

Neben dem üblichen Papierkram: ein Knautschball (andere nennen es auch Anti-Stress-Ball), eine Fusselrolle, Schokolade, Zopfgummies, ein paar Pumps zum Wechseln und noch eine chinesische Winke-Katze (haha ein Überbleibsel meiner Vorgängerin, die diese Katze von unseren chinesischen Kollegen geschenkt bekommen hat).

Du bist Expertin für:

Andere zu coachen und Ratschläge zu geben und dabei zu merken, dass ich mir diese auch mal zu Herzen nehmen sollte.

Wenn Du könntest- was würdest Du man Liebsten ändern?

Mich ärgert das Thema der Erwartungserwartung in unserer Gesellschaft, d.h. solche Erwartungen, die eine Person an sich selbst stellt, um die Erwartungen eines Gegenübers/der Gesellschaft zu bedienen. Ich glaube, dass dies besonders ein Thema bei Frauen ist, die diverse soziale Rollen innehaben und sie alle mit Bravour erfüllen möchten bzw. es auch oft von ihnen erwartet wird.

Keine Frage, doch ein wenig Platz für etwas, was du loswerden möchtest:

Viele Fragen zu meiner Person sind schon beantwortet, aber lernt mich bei der nächsten ALSTERLOGE doch einfach selbst und persönlich kennen :).

Welches Tool versüßt Dir Deine Arbeit?

SAP HR … haha…

Drei Plätze, die Dein Herz berühren:
  1. Im Strandkorb am MeerStrandkorb
  2. Im Flieger auf dem Weg in ein neues Abenteuer (next stop: Kolumbien)
  3. Unter Wasser mit Blick auf farbenfrohe Korallen und viele Fische
Wenn Du ein Tier wärst, was wärst Du?

Bow – das ist ja wie bei den Buddhisten hier ;). Ich wäre ein Wal, ein äußerst geselliges Tiere mit einem hoch entwickelten Sozialverhalten und wenigen Fressfeinden (wichtiges Detail ;)). Netzwerken können sie auch, denn wenn Wale in der Gruppe jagen, dann tun sie sich häufig mit anderen Tierarten zusammen. Zusammen kommt man eben doch leichter ans Ziel.

Falls Du noch einen Gruß aussprechen möchtest, hier ist Platz dafür:

Juhu das wollte ich im Radio schon immer einmal… also ich grüße alle, die sich das hier durchgelesen haben :).